News: Panasonic BS1H - Würfelcam mit Vollformatsensor unter 600 Gramm

7.10.2021 - 16:59 Uhr

Nach der BGH1 bringt Panasonic eine weitere Würfelcam auf den Markt, die es wörtlich in sich hat: Mit fast den gleichen Abmessungen wie das MFT-Modell BGH1 findet sich in der neuen BS1H der Vollformatsensor sowie fast die gesamte Technologie der LUMIX S1H. Gerade einmal 585 Gramm wiegt das kompakte Gehäuse (93 x 93 x 78.8mm) ohne Akku und Objektiv.

Gegenüber der LUMIX S1H blieb leider die bewegliche Lagerung des Sensors sowie das Display und der Sucher auf der Strecke. Dafür kommen allerdings ein SDI- sowie ein Ethernet-Anschluss hinzu. Auch die Netzwerkmöglichkeiten, die unter anderem die Einbindung der Kamera in eine IP-basierte Broadcast Struktur ermöglichen wurden gegenüber der S1H stark erweitert. Somit ist die BS1H sowohl für szenische Arbeit und Vlogging aber auch für Studio- und Streamingeinsätze gleichermaßen geeignet.

!

Die BS1H kann ein Videosignal gleichzeitig über SDI und HDMI ausgeben, wobei der SDI-Ausgang nach dem 3G-Standard auf 1080p60 in 16:9 limitiert ist. Auf professionellem Niveau erfolgt die SDI HD-Ausgabe dabei in 10 Bit 4:2:2. Dies gilt auch für den HDMI-Ausgang, der bis zu 2160p60 in 10 Bit 4:2:2 unterstützt. Aufgezeichnet wird auf zwei interne SD-Slots, die auch die üblichen Schreib-Strategien bieten (u.a Relay oder Backup).

NetzwerkerIn

Der Ethernet-Anschluss unterstützt PowerOverEthernet+ (PoE+), bei dem die Kamera ihren Strom direkt über das Ethernet Kabel beziehen kann. Mit nur einem Anschlusskabel kann die Kamera so über einen zentralen Router in ein festes Netzwerk integriert werden.

!

Neben einem BNC-Timecode In-/Out-Anschluss findet sich auch ein BNC-Genlock-Input um zwischen synchronen Kameras wirklich exakt an den Framewechseln umschalten zu können. Für den Einsatz als Studiokamera wurden auch zwei gut sichtbare Tally-LEDs in das Gehäuse integriert.

Wer die Funktionen der Kamera fernsteuern will kann dies über LAN oder USB bewerkstelligen. Panasonic stellt hierfür sogar ein eigenes SDK bereit. Gleichzeitig kann sich die Kamera mit "Lumix Tether for Multicam" von einem einfachen PC in einem Pool mit bis zu 11 weiteren Kameras fernsteuern lassen. Im Idealfall ist jede der Kameras nur über einziges PoE+Kabel an einen Router angeschlossen. Über entsprechende LAN-Setups wird sogar ein 4K-Live-Streaming mit bis zu 60p/50p in H.265 möglich.

Szenisches Talent mit V-Log und RAW

Als Sensor kommt der 6K Vollformat-Sensor der LUMIX S1H zum Einsatz. V-Log mit über 14 Blendenstufen Dynamik ist dabei ebenso von Anfang an mit dabei wie auch die externe RAW-Aufzeichnung mit Atomos (ProRes RAW) bzw. Blackmagic (BRAW) Recordern. Die internen Aufzeichnungsformate entsprechen praktisch 1:1 den Möglichkeiten der S1H. . Kurz zusammengefasst funktionieren hier 10 Bit 4:2:2 in 4K bis 30p. Mit 50 oder 60p in 4K sowie bei 24/25p in 6K schraubt die Kamera auf 10 Bit 4:2:0 zurück. In HD sind ebenfalls bis zu 60p mit 4:2:2 möglich. Dazu gibt es in FHD noch eine Slowmotion mit bis zu 180fps. Thermische Probleme sind laut Panasonic kein Thema, da ein interner aktiver Lüfter verbaut ist.

!

Für szenische Breitbild-Anwendungen wurden auch die anamorphotischen Aufnahmemöglichkeiten der S1H übernommen. Für Social Media Produktionen kann die Monitor Vorschau zudem auch vertikale Frameguides einblenden.

Kopfhörer- und Mikrofonanschluss sind nur als Miniklinke vorhanden, allerdings findet der optionale, externe XLR-Adapter DMX-XLR1 ebenfalls Anschluss an die BS1H.

!

Die LUMIX BS1H wird ab November 2021 im Handel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 3.499 Euro.

(rudi)


Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

26.Oktober 2021 - 12:10 Uhr
Apple iOS 15.1: ProRes Video jetzt auch für native Kamera App auf dem iPhone 13 Pro und Max

26.Oktober 2021 - 10:34 Uhr
Jetzt offiziell: Sony Xperia PRO-I mit RX100 VII Sensor, 4K120p und Micro-SDXC

25.Oktober 2021 - 13:56 Uhr
Sony bringt 1 Zoll Sensor ins Smartphone - Xperia PRO-I

25.Oktober 2021 - 11:04 Uhr
Übertrifft Intels Core i9 12900HK Apples M1 Max und AMDs mobile Ryzen?



weitere News: