News: RED teasert Komodo: Kommt eine RED Cine Kompaktkamera?

30.7.2019 - 08:33 Uhr

In gewohnter Manier teasert RED im eigenen Forum ein neues Produkt namens "Komodo", von dem man nach den kryptischen Informationen nur vermuten kann was es sein wird. REDs Jarred Land gibt sich jedenfalls negativistisch und sagt vor allem erst einmal was Komodo nicht ist. Komodo ist also: keine DSMC3; keine Nachfolge der DSMC2; kein 8K Vollformat; nutzt keinen Dragon/Helium/Gemini oder Monstro Sensor; hat keinen XLR oder HDMI-Port; nimmt nicht auf proprietären Medien auf; ist kein Modul; kostet nicht unter 5.000 Dollar - außer man besitzt ein RED Hydrogen Smartphone; hat kein Festobjektiv; wiegt nicht mehr als 1 kg und ist kleiner als 10 cm in jeder Dimension.

RED Komodo
RED Komodo

Auf zwei veröffentlichten Bildern ist ein Objektivmount zu sehen, ein Miniklinken Mikrophon-Eingang und ein Kopfhörer-Ausgang sowie ein mit "CFast" beschriftetes Lämpchen. Erstmals erwähnt hatte Jim Jannard Komodo in seiner Ankündigung des Hydrogen Two 3D-Smartphones. Dort sprach er im Zusammenhang mit dem schon lange angekündigten Kamera-Modul für das Hydrogen davon, daß das Projekt jetzt von RED in die Hand genommen wurde und dort ein neuer Sensor dafür entwickelt wurde, der viel leistungsfähiger als der ursprünglich geplante sein soll und mit dem RED Hydrogen One und Two zusammenarbeiten soll. Die neue Kamera soll zwar nicht die großen REDs ersetzen, sie soll aber Bilder in Kinoqualität auf höchstem Niveau zu niedrigeren Preisen liefern. Verwirrend ist jetzt allerdings, daß Jarred Land in seinem Post Komodo explizit nicht als Modul definiert.

Was also ist RED Komodo?

Es scheint sich dabei um eine kleine (jede Kantenlänge unter 10cm und Gewicht unter 1kg) Cine-Kamera in der Art der Z CAM mit einem neuen (maximal 6K) RED Sensor zu handeln, die Bilder in Cine-Qualität auf CFast-Speicherkarten aufnimmt, einen 3.5mm Mikro-Input sowie Kopfhörer-Ausgang besitzt und - den Bildern nach zu schließen - den Canon RF-Mount für Wechselobjektive nutzt.

Komodo scheint im Zusammenspiel mit dem RED Hydrogen One/Two Smartphone nutzbar zu sein, vermutlich funktioniert das Hydrogen (eventuell auch ein anderes Smartphone?) dabei als Display oder als Fernbedienung. Es kostet unter 5.000 Dollar für Hydrogen Besitzer - wer keines sein eigen nennt, muss anscheinend etwas tiefer in die Tasche greifen, um die notwendigen Funktionen anderweitig nachzurüsten. Professionelles Audio In ist allerdings nicht vorgesehen - die Frage ist, wie Video ausgegeben wird, wenn die Cam kein HDMI besitzt? Per SDI? Oder spielt hier das Hydrogen One/Two noch eine Sonderrolle?

RED Komodo
RED Komodo

Wie dem auch sei: RED kann auf jeden Fall nach der der misslichen Diskussion um die Preise der RED Mini Mags jede Ablenkung brauchen und dürfte den Blick der User gerne auf die Zukunft (und die Verwendung nicht proprietärer Speichermeiden) lenken. Laut Jarred Land gibt es schon funktionsfähige Komodos die demnächst im begrenzten Umlauf zur Verwendung durch ausgewählte User sein werden. Dann werden wohl auch weitere Informationen fließen. Wann aber die Komodo Cam auf dem Markt sein wird ist noch nicht angekündigt - was wohl auch angesichts von REDs berüchtigten Produktverspätungen und -Rückziehern besser so ist.

(thomas)

mehr Informationen bei www.reduser.net
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

23.August 2019 - 13:28 Uhr
Drei neue Monitore von Phillips, darunter ein großes 55 Zoll 4K Modell mit DisplayHDR1000

23.August 2019 - 07:32 Uhr
LF Cine Objektive Superior Primes von Nitecore: Rebranded NISI, Bokehlux, Kinefinity Objektive?

22.August 2019 - 11:44 Uhr
Der neue THX-Trailer Deep Note 2019 ist fertig - made by Andrew Kramer!

22.August 2019 - 10:20 Uhr
Adobe After Effects und Nuke jetzt Teil der Netflix Post Technology Alliance



weitere News: